Die neuen Spielekonsolen

Die Temperaturen nehmen ab, die Tage werden kürzer, der Grill hat ausgedient – Herbst und Winter spielen sich in allererster Linie in den eigenen vier Wänden ab, wo heizungsbedingt ein weitaus entspannteres Klima herrscht. Die Weihnachtssaison hat begonnen und einmal mehr so einiges bieten: Konsolenfreunde kommen gleich doppelt auf ihre Kosten, wenn mit PlayStation 4 und Xbox One zwei Giganten um den Thron ringen!

Sony und Microsoft verlassen sich nicht ausschließlich auf ihre Zugpferde, sondern sind weiterhin bemüht, den harten Konkurrenzkampf zu gewinnen. Völlig offensichtlich wird das bei den vielen verworfenen Plänen, die seit der Ankündigung der Xbox One öffentlich gemacht wurden. Von einem Onlinezwang, einer Kinectpflicht und einer Gebrauchtspielesperre war die Rede – inzwischen alles obsolet! Neben der großen Kritik der eigenen Fanschaft war es schlussendlich auch die geplante Veröffentlichung der PlayStation 4, die noch einmal zum Umdenken einlud.

Mit einem Preis von 399 Euro hat Sony bereits einen Meilenstein gesetzt, der aufhorchen lässt. Vor allem, weil sich der große Konkurrent einen ganzen Hunderter mehr kosten lässt. Neben vielen exklusiven Spielen wie „Killzone: Shadowfall“, „Drive Club“, „Final Fantasy 15“ und „Kingdom Hearts 3“ setzt die PlayStation 4 auf mediale Aufrüstung. Michael Lynton kündigte unlängst ein breiteres Film-Angebot an – auch TV-Inhalte über Netflix sollen problemlos abspielbar werden. Nachdem der Starttermin zunächst auf „dieses Jahr“ festgelegt wurde, hat sich der offizielle Verkaufsstart mittlerweile auf den 29. November 2013 vorverschoben – passend zum Weihnachtsfest wünscht sich Sony selbstredend den ein oder anderen Kunden mehr.

Noch eine Woche vorher, am 22. November, geht die Xbox One in den Verkauf und hofft sich durch den frühen Start einen besseren Umsatz. Intern heißt es, dass die Vorverkaufszahlen nur unwesentlich hinter der PS4 zurückliegen würden. Auf der E3 drehte sich bei den Ankündigungen alles um die vielen Games, die zum Teil ausschließlich unter dem Banner von Microsoft veröffentlicht werden sollen – beispielsweise das Action-Spektakel „Ryse: Son of Rome“. Mit einer leistungsstarken Technologie aus eigenem Hause sollen die Spiele künftig noch realistischer und präziser laufen als ohnehin schon.

Beide Seiten warten mit harten Geschützen auf. Doch die Sieger des Schlagabtausches stehen bereits fest: die vielen Spieler, die kaum noch auf die neuen Konsolen warten können!

Spielekonsolen: Playstation 4, XBOX One und Wii U

Der Markt der Spielekonsolen befindet sich aktuell erneut gehörig im Umbruch. So hat die neue Generation der Konsolen teilweise schon begonnen, Nintendo veröffentlichte nämlich bereits im November des vergangenen Jahres 2012 ihre neue Konsole mit dem Namen „Wii U“, welche an den kolossalen weltweiten Erfolg der Vorgängerkonsole „Wii“ anknüpfen soll. Gelingen soll dies mit einem innovativen Tablet-Controller, der neben den üblichen Buttons und Sticks über einen sehr großen Touchscreen verfügt und somit neue Steuerungsmöglichkeiten bietet. Technisch hinkt Nintendo leider einmal mehr hinter der Konkurrenz von Sony und Microsoft her, so befindet sich die Wii U in puncto Grafikpower ungefähr auf Augenhöhe mit der „Playstation 3“ und der „Xbox 360“. So gibt es zwar erstmals Nintendo-Spiele in HD-Qualität zu bestaunen, doch die Konkurrenz wird Nintendo im November 2013 in dieser Hinsicht wieder deutlich überholen.

Dann werden nämlich die neuen Konsolen von Sony und Microsoft, die „Playstation 4“ und die „Xbox One“ erscheinen. Diese beiden Plattformen haben eine extrem starke Hardware gemeinsam, die beeindruckende Grafikeffekte verspricht. Ansonsten unterscheiden sich beide Konsolen hinsichtlich der Konzeption ein Stück weit. So legt Microsoft viel Wert auf Multimedialität, das Angebot der Xbox One setzt nämlich neben Spielen stark auf Filme, Serien, Musikvideos, Sportübertragungen und Vergleichbares. Die Xbox One soll das ultimative Unterhaltungsgerät für die ganze Familie werden. Ein starker Fokus liegt zudem auf der Nutzung der „Kinect“-Kamera, welche eine präzise Bewegungs- und Sprachsteuerung ermöglichen soll, im Vergleich zur Vorgängerkonsole Xbox 360 soll das System nun noch ausgefeilter sein. Zunächst plante Microsoft einen „Kamerazwang“, Kinect sollte also bei der Nutzung der Konsole immer aktiviert sein. Viele Spieler äußerten hierbei jedoch extreme Bedenken und Sorgen, sodass Microsoft diese Idee, wie auch einige andere kontroverse Pläne, wieder verwarf. Viele „Zocker“ werfen Microsoft zudem einen fehlenden Fokus auf die Videospiele bei ihrer Konzeption der Konsole vor, was Sony in die Karten gespielt hat. Diese wollen sich mit ihrer Playstation 4 stark auch auf die „Hardcore-Gamer“ konzentrieren und haben dementsprechend vielen Umfragen zufolge aktuell die besten Chancen auf die Marktführerschaft. Auch die im Moment extrem populäre Community der „Let’s Player“ wird von Sony bedient, so sollen Aufzeichnungen und Streaming von Spielevideos mit der Playstation 4 extrem vereinfacht werden.

Nintendo konnte hingegen den zeitlichen Vorsprung auf dem Markt noch nicht so recht nutzen, die Verkaufszahlen der Wii U bewegen sich noch in einem überschaubaren Rahmen. Zum anstehenden Weihnachtsgeschäft will Nintendo dies jedoch ändern und schickt mit „Super Mario“, „Donkey Kong“ und „The Legend of Zelda“ etablierte und enorm beliebte Marken ins Rennen. Im Bereich des Online-Gamings hat Nintendo mit der Wii U Missstände der Vorgängerkonsole Wii ausgemerzt und bietet nun auch ein reichhaltigeres Angebot, bei Sony und Microsoft waren bereits die noch aktuellen Konsolen Playstation 3 und Xbox 360 hierbei vorbildlich.